wissen.de
Total votes: 86
LEXIKON

akkdische Sprache

die älteste semitische Sprache (neben Eblaitisch), war als gesprochene Sprache zwischen dem frühen 3. Jahrtausend bis zur Mitte des 1. Jahrtausend v. Chr. in der Region des heutigen Irak, Syrien und angrenzender Gebiete verbreitet; löste die sumerische Sprache ab, übernahm von ihr aber die Keilschrift und zahlreiche Lehnwörter; später zunehmend vom Aramäischen verdrängt, diente zuletzt nur noch als Schrift- und Gelehrtensprache.
Zu ihrer Blütezeit war die akkadische Sprache Staatssprache der mächtigsten Reiche Mesopotamiens, zunächst des Babylonischen, später des Assyrischen Reiches und fungierte als wichtigste diplomatische Verkehrssprache der Alten Welt. Akkadisch wurde in drei Varianten geschrieben: altakkadische Periode (ca. 25002000 v. Chr., sumerische Keilschrift); babylonische und assyrische Periode (2000500 v. Chr., klassische Schriftsprache, jeweils unterteilt in alt, mittel und neu). Das Neubabylonische blieb bis ins 2. Jahrtausend n. Chr. in Gebrauch.
Total votes: 86