Lexikon

Drohung

Androhung; Bedrohung
Inaussichtstellen eines Übels, dessen Eintritt als vom Willen des Drohenden abhängig dargestellt wird (Gegensatz: Warnung). Im bürgerlichen Recht unterliegt die unter Einfluss einer widerrechtlichen Drohung zustande gekommene Willenserklärung der Anfechtung. Im Strafrecht als Bedrohung, Landfriedensbruch oder Landzwang strafbar, außerdem als psychischer Zwang Tatbestandsmerkmal bei verschiedenen Delikten (z. B. Nötigung, Raub, Erpressung).

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache