wissen.de Artikel

Urlaub auf Kosten der Umwelt?

„Du Schatz, Montag ist doch Feiertag. Da könnten wir doch wieder mal einen Kurztrip in die Sonne machen. Einfach zwei Tage am Strand liegen und kein Schmuddelwetter. Es gibt zur Zeit jede Menge Billigangebote. Komm raff dich auf, der Flieger wartet auf uns.“

Fantastische Angebote

FANTASTISCHE ANGEBOTE: DIE SÜDSEE LIEGT VOR DER HAUSTÜR. (USGS)

Nie zuvor hat die deutsche Tourismusbranche so fantastische Angebote gemacht wie derzeit. Sie träumen von den Bergketten der Anden? Von arktischen Landschaften oder der Südsee? Kein Problem. Man kann heute tatsächlich jedes Traumziel der Erde erreichen. Und das recht preiswert. Die Wachstumsbranche Nummer eins ist der Tourismus. In Deutschland trägt die Tourismuswirtschaft mit 2,8 Millionen Beschäftigten etwa acht Prozent zum Bruttosozialprodukt bei. Das sind rund 140 Milliarden Euro. Und der Reisetrend der Deutschen ist unverkennbar: immer öfter und immer exotischer. Doch auch in anderen Ländern wird gereist. Nach Angaben der Welttourismus-Organisation (WTO) wächst der Weltreiseverkehr jährlich um vier Prozent und verdoppelt sich alle 20 Jahre. 1996 wurden rund 600 Millionen Touristen mit Auslandszielen gezählt. Im Jahr 2020 sollen es nach Schätzungen der WTO schon 1,6 Milliarden sein.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Das könnte Sie auch interessieren