wissen.de
Total votes: 61
LEXIKON

Assoziatin

Psychologie
Verknüpfung seelischer Inhalte; zuerst von den menschlichen Vorstellungen gebraucht (Ideenassoziation), deren Zusammenhang schon in der Antike (Platon, Aristoteles) als gesetzmäßig erkannt worden ist. J. Locke führte den Begriff Assoziation zur Erklärung von Gedächtnis- und Lernprozessen ein und verstand darunter die gesetzmäßige Verknüpfung von Bewusstseinsinhalten in der Weise, dass das Auftreten einer Vorstellung, eines Begriffs usw. das Bewusstsein der mit ihnen assoziierten Vorstellungen, Begriffe usw. hervorruft. Die Assoziationstheorie Lockes bildet die Grundlage der empiristischen Psychologie des 19. Jahrhunderts, ist aber vielfach von Philosophen und Psychologen, die eine ursprüngliche Wahrnehmung von Ganzheit annehmen, kritisiert worden. In der Psychotherapie werden Assoziationen auch diagnostisch angewandt.
Total votes: 61