wissen.de
You voted 4. Total votes: 35
LEXIKON

Höhlen

Höhlensysteme der Erde (Auswahl)
Die längsten Höhlensysteme der Erde
NameOrtLänge (in km)
Flint Ridge/Mammoth Cave SystemKentucky, USA591,0
Optimistitscheskaja peschtscheraWestukraine214,0
Jewel CaveSouth Dakota, USA207,7
HöllochSchwyz, Schweiz189,0
Wind CaveSouth Dakota, USA185,0
Lechuguilla CaveNew Mexico, USA183,7
Fisher Ridge Cave SystemKentucky, USA172,7
Siebenhengste-Hohgant-SystemBern, Schweiz149,0
Osernaja peschtscheraPodolien, Ukraine122,0
Réseau Felix TrombeHaute-Garonne, Frankreich105,8
Eishöhle
Schellenberger Eishöhle
Die Schellenberger Eishöhle im Untersberg bei Berchtesgaden ist die größte erschlossene Eishöhle in Deutschland.
Höhle
Höhle
natürlich entstandene oder künstlich angelegte unterirdische Hohlformen. Natürliche Höhlen bilden sich entweder zusammen mit dem Gestein durch Gasblasen oder ungleichmäßige Erstarrung fließender Lava oder (so die meisten) nachträglich durch die mechanische oder chemische Wirkung des Wassers; so finden sie sich z. B. durch Unterspülung von Steilkanten als Küsten- und Uferhöhlen. Die häufigsten und größten Höhlen sind die Karsthöhlen (Karst) der Kalk- und Dolomitgebiete (z. B. in der Schwäbischen Alb, in den Alpen, im Dinarischen Gebirge), die ihre Entstehung der lösenden Wirkung kohlensäurehaltigen Wassers verdanken, das in Klüfte und Fugen eindringt und oft ganze Höhlensysteme mit Höhlenflüssen und Höhlenseen auswäscht.
You voted 4. Total votes: 35