Wahrig Herkunftswörterbuch

Ehe

die Bezeichnung wird auf das westgerm. Wort *aiwæ „Gesetz, Recht“ zurückgeführt; die Bedeutung entwickelte sich über „Vertrag, Ehevertrag“ zum heutigen Verständnis einer gesetzlich bestätigten Partnerschaft; Quelle ist
idg.
*ajeu „lenken, verbinden“, das sich auch zu
mhd.
ewe,
ahd.
ewa „Ewigkeit, lange Dauer“ entwickelte; die Bedeutungen „Gesetz“ und „Ewigkeit“ sind vermutl. zusammengeflossen
forschpespektive_NEU.jpg
Wissenschaft

Die Krux mit der Anwendung

Apply or die!“, lautet eine Floskel, die auf eine eher ungeliebte Entwicklung im Forschungsbetrieb abzielt – „Wende an oder stirb!“ Sarkastisch steht sie für den zunehmenden Druck, dass die Wissenschaft möglichst Ergebnisse produzieren solle, die unmittelbar in konkrete Anwendungen münden können. Klar, das ist kein schlechtes...

Böden, Meer
Wissenschaft

Schatzkiste Natur

Es gilt als sicher, dass im Meer und im Boden noch viele Organismen zu entdecken sind – und damit auch zahlreiche medizinische Wirkstoffe. von FRANK FRICK und SALOME BERBLINGER Die enorme Vielfalt des Lebens im Meer hat sich als reiche Inspirationsquelle für die Entdeckung von Arzneimitteln erwiesen“, lautet der erste Satz in...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon