Wahrig Herkunftswörterbuch

Milch

das Wort geht über
mhd.
mil(i)ch,
ahd.
miluh auf
germ.
*meluk „Milch“ zurück, das sich auch in
altengl.
milc und
altfrz.
melok bezeugen lässt; wohl gebildet zu melken in der Ausgangsbedeutung „das Gemolkene“; die Ableitung
milchig
bezieht sich auf die weiße Farbe und die Trübe des Getränks, ebenso wie
Milchglas,
das ein milchig trübes Glas bezeichnet; die Zusammensetzung
Milchzahn
bezeichnet die ersten Zähne eines Kindes, die wachsen, während es mit der Muttermilch gestillt wird; der Ausdruck
Milchmädchenrechnung
geht auf eine Erzählung von August Lafontaine (17581831) zurück
[Info]

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Das könnte Sie auch interessieren