wissen.de
Total votes: 21
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

verstehen1

ver|ste|hen1
V.
151, hat verstanden
I.
mit Akk.
1.
etwas v.
a)
hören, mit dem Gehör aufnehmen;
ich konnte jedes Wort v., was nebenan gesprochen wurde; ich habe ihn am Telefon nicht verstanden; ich habe deine Frage akustisch nicht verstanden
b)
den Sinn von etwas erfassen;
ein Buch, ein Theaterstück v.; verstehst du dieses Wort, diesen Satz?; das ist leicht, schwer zu v.; etwas richtig, falsch v.; jmdm. etwas zu v. geben
jmdm. etwas andeutungsweise sagen, mitteilen;
was verstehst du unter „Lebenskunst“?
was ist deiner Meinung nach der Sinn des Wortes „Lebenskunst“;
wie soll ich das v.?
wie ist das gemeint?
c)
nachfühlen (können);
ich verstehe seine Haltung, seinen Standpunkt; ich kann deinen Schmerz, deine Enttäuschung v.; kannst du das denn nicht v.?; ich verstehe nicht, warum er das getan hat
2.
jmdn. v.
jmds. Gefühle, Gedanken mitempfinden, mitdenken (können), die gleichen Gefühle, Gedanken haben wie jmd.;
ich verstehe dich sehr gut; ich verstehe dich nicht; sie v. sich,
ugs., eigtl.
einander gut; wir v. uns, nicht wahr?
ich hoffe, dass du meine Auffassung teilst und entsprechend handelst!
II.
refl.
1.
sich als etwas v.
sich (selbst) als etwas betrachten, die Auffassung haben, dass man etwas sei;
er versteht sich als Mentor der jüngeren Kollegen
2.
etwas versteht sich
etwas ist klar, ist selbstverständlich;
versteht sich!
klar!, natürlich!;
das versteht sich doch wohl von selbst!
3.
die Preise v. sich inklusive Porto, Verpackung
in den Preisen sind die Kosten für Porto und Verpackung enthalten
4.
sich auf etwas v.
etwas gut kennen oder können;
er versteht sich auf alte Musikinstrumente; er versteht sich auf das Reparieren solcher alten Uhren
5.
sich mit jmdm. v.
mit jmdm. gut auskommen, die gleichen Interessen haben wie jmd.
6.
sich zu etwas v.
geh.
sich zu etwas entschließen;
er konnte sich nicht zum Nachgeben v.; ich kann mich nicht dazu v., das zu tun; schließlich verstand er sich doch dazu, mitzukommen
Total votes: 21