wissen.de Artikel

Warum können wir Farben sehen?

Alexander Stahr

Was wäre die Welt ohne Farbe? Alles wäre trist und grau! Farben aber machen die Welt nicht nur bunt, sie sind auch wichtig für die Natur. Farben wirken auf unsere Sinne und beeinflussen unsere Gefühle. Rot wirkt zum Beispiel auf unseren Körper anregend, während uns Grün eher beruhigt.

Farbbilder aus dem Kopf

Farbspektrum
Wissen Media Verlag GmbH, Gütersloh
Farben bestimmen die Natur und unser Leben ganz wesentlich. In der Tier- und Pflanzenwelt gibt es Tarnfarben, Lockfarben und Abschreckfarben. Ob Bienen eine graue Blüte anfliegen würden? Sicher hast du auch eine Lieblingsfarbe. Vielleicht Rot, Gelb oder Blau?

Egal welche es ist, in der Natur gibt es die Farben überhaupt nicht, die wir und viele andere Tiere sehen. Jetzt bist du bestimmt überrascht: Warum sehen wir denn Farben, die es gar nicht gibt? Und wie sehen wir sie überhaupt?

Farbe wird durch unser Gehirn erzeugt. Dazu brauchen wir unsere Augen. Über die Augen gelangt nicht nur das Bild, das wir sehen ins Gehirn, sondern auch die Farbe.

Das Licht wird auf der so genannten Netzhaut als Farbreiz wahrgenommen und im Gehirn zu einer "Farbempfindung" verarbeitet. Dorthin gelangt der Farbreiz über Nervenbahnen.