wissen.de Artikel

Die "Titanic" in Zahlen

aus der wissen.de-Redaktion; Quelle Chronik Verlag

Titanic im Hafen von Southampton
Library of Congress
Die "Titanic", für die White Star Line gebaut von der Werft Harland & Wolff in Belfast, lief am 31. Mai 1911 vom Stapel. Mit ihren 46 329 BRT war sie zur Zeit der Jungfernfahrt das größte Schiff der Welt. Die Länge der "Titanic" betrug 268,98 m, die Breite 28,19 m, die Höhe bis Oberdeck 19,58 m. Bei einem größten Tiefgang von 10,9 m hatte sie eine Wasserverdrängung von rund 66 000 t.

Das Schiff verfügte über 18 wasserdichte Schotten und elf Decks. Im Vorderschiff lagen Räume für 6000 t Ladung, der übrige Teil wurde von Maschinen, Kesseln und Bunkern eingenommen. Der Dampfer verbrauchte am Tag 820 t Kohle; die Kesselheizungen gaben ihre Abgase an drei Schornsteine ab, der vierte diente der Ventilation von Maschinen- und Passagierräumen.

In der ersten Klasse konnten maximal 730 Passagiere, in der zweiten 560 und in der dritten Klasse (im Zwischendeck) 1200 aufgenommen werden. Zur Besatzung der "Titanic" gehörten insgesamt 900 Mann. Für die erste Klasse gab es neben den luxuriös eingerichteten Salons auch eine Bibliothek, Gesellschaftsräume, einen Turnraum, ein Schwimmbad und eine 167 m lnage Deckpromenade.

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Das könnte Sie auch interessieren