wissen.de Artikel

Buntes Mix im Bäderland Bayerische Rhön

mit freundlicher Genehmigung des Bäderlands Bayerische Rhön

Wenn das Bayerns König Ludwig I. noch erleben könnte, einst Stammgast in Bad Brückenau und Luxus gewöhnt, würde er vor Neid erblassen. Seiner Leidenschaft für das Kurbad ist es zu verdanken, dass sich die imposanten, historischen Gebäude wie an einer Perlenkette aneinander reihen. So weit das Auge reicht Romantik in der eleganten, barocken Parkanlage inmitten einer Naturidylle – eine ideale Kulisse für viel Abwechslung. Spritzige Heilwässer, modernste Gesundheitstherapien und Erlebnisse für die Sinne.

In der Mitte Deutschlands - in der bayrischen Rhön - warten fünf fünf bayerische Traditionsbäder auf die Gäste: Bad Bocklet, Bad Brückenau, Bad Kissingen, Bad Königshofen und Bad Neustadt.

Gesundheitsstandort Bad Bocklet

Das bayerische Staatsbad Bad Bocklet liegt im Norden Unterfrankens. Die hochwirksame sogenannte Stahlquelle ist in Deutschland wegen ihres hohen Kohlensäure- und Eisengehaltes zur Trinkkur einzigartig. Als Stahlbad beruht seine besondere Wirkung auf der starken durchblutungsfördernden Wirkung des kohlensäurereichen Wassers. Die Verwendung von frischem Naturmoor als zusätzlichem Kurmittel hat in Bad Bocklet eine lange Tradition.

Infos: Reha- und Präventionszentrum Bad Bocklet, Frankenstr. 36, 97708 Bad Bocklet, Tel.: 09708/79-105, Fax: 09708/79-102,

www.KlinikumBocklet.com, E-mail: Kleinhenz.Kerstin@KlinikumBocklet.com

 

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Das könnte Sie auch interessieren