Lexikon

Mendelssohn

Mendelssohn, Moses
Moses Mendelssohn
Moses, deutscher Philosoph, * 6. 9. 1729 Dessau,  4. 1. 1786 Berlin; Vater von Dorothea Schlegel, Großvater von F. Mendelssohn-Bartholdy; neben F. Nicolai, an dessen Allgemeiner Deutschen Bibliothek er mitarbeitete, Hauptvertreter der Aufklärung in Berlin, wichtigster Förderer der deutschen Judenemanzipation („Jerusalem“ 1783), Freund G. E. Lessings und I. Kants, war bedeutend als Ästhetiker und Psychologe und hat im „Phädon“ 1767 einen (von Kant widerlegten) rationalistischen Beweis für die Unsterblichkeit gegeben.
Das Meer - ein zerbrechliches Ökosystem.
Wissenschaft

Der Schutz der Ozeane

Lange Zeit hielt man die Weltmeere für unverwundbar – doch das sind sie nicht. Die UN-Dekade für Meeresforschung soll den Einigungsprozess der Weltgemeinschaft über Schutzmaßnahmen unterstützen. Von RAINER KURLEMANN Die Ozeane sind das gemeinsame Erbe der Menschheit. Diese Feststellung steht etwas versteckt in Artikel 136 der...

Point Nemo
Wissenschaft

Der Friedhof der Raumschiffe

Unbemannte Raumschiffe werden kontrolliert zurück zur Erde gesteuert. Viele davon landen im Meer rund um „Point Nemo“ im Südpazifik. Doch die Objekte dorthin zu navigieren, wo ihr Absturz keine Menschen gefährdet, ist schwierig. Daher proben Forscher das Flugmanöver vorab im Labor. von KATJA MARIA ENGEL Kurz nur, mitten im...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon