wissen.de
Total votes: 150
wissen.de Artikel

Wer war Mickys Dad?

Walt Disney war nicht der Erfinder von Micky Maus

Der Vater der vielleicht berühmtesten Zeichentrickfigur, Micky Maus, ist Walt Disney. Das weiß doch jedes Kind - und jeder Erwachsene auch. Stopp! Irrtum! Walt Disney, der mit Micky, Donald & Co. sagenhaft berühmt wurde, hat sich am Anfang seiner Laufbahn nämlich fremde Federn angesteckt. Denn tatsächlich war es der heute weitgehend unbekannte Zeichner Ub Iwerks, der die freche Maus aufs Papier und damit in die Kinderzimmer der Welt brachte. Fremde Federn haben so manches Mal den Falschen geschmückt und ihm zu Reichtum und Ruhm verholfen. Wir stellen Ihnen in unserem Spezial "Fremde-Federn-Trägern" vor. Den Anfang machen der Trickfilmer Walt Disney und sein Zeichner Ub Iwerks.

Mit fremder Hilfe zum ersten Oscar

Micky Maus von 1928 bis 1968

Das Bild zeigt die graphische Entwicklung der wohl berühmtesten Schöpfung Walt Disneys, Micky-Maus, von 1928 bis 1968.

Kennengelernt haben sich Walt Disney, der spätere 26-fache Oscar-Gewinner, und der Grafiker Ub Iwerks 1919 in einem Werbestudio in Kansas, wo beide als Reklamezeichner tätig waren. Schnell erkannte Disney das große Zeichentalent seines Kollegens - und, wie er selbst daraus Kapital schlagen konnte. Nachdem Disney einige Jahre später in Hollywood mit seinem Bruder Roy die "Disney Brothers Cartoon Studios", die späteren "Walt Disney Productions", gegündet hatte, holte er Iwerks zu sich. Zusammen produzierten sie kurze Trickfilmchen - mit mäßigem Erfolg.

Anfangs war Micky anarchisch, frech und verliebt
Die Legende will es, dass Walt Disney just in dem Moment, in dem er verzweifelt über eine neue Trickfigur nachgrübelte, eine Maus über den Schreibtisch gelaufen ist. Diese soll ihn zu der frechen Micky Maus inspiriert haben. Die zeichnerische Umsetzung gab Disney komplett in die flinken Hände Ub Iwerks, der alle Bildsequenzen des ersten Micky-Maus-Trickfilms allein gezeichnet haben soll. Dass er auch der Zeichner des ersten wirklich erfolgreichen Disney-Films "Steamboat Willy" war, kehrte Disney fortan unter den Teppich. Fremde Federn schmücken eben nur, wenn sie nicht also solche erkannt werden. 1932 erhielt Walt Disney seinen ersten Oscar, einen Ehren-Oscar für die Micky Maus, die damals noch anarchisch, amoralisch, wild und schadenfroh war. Auch jetzt kein Wort über die wahre Urheberschaft der Maus. Vielleicht wäre dann für Iwerks mehr als ein später Academy Award für technische Neuerungen herausgesprungen.

 

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Susanne Böllert
Total votes: 150