wissen.de
You voted 4. Total votes: 118
LEXIKON

Schweiz

Hochgebirge

Schweiz.sgm
Offizielle Bezeichnung:
Schweizerische Eidgenossenschaft
KFZ-Kennzeichen:
CH
Fläche:
41 280 km2
Einwohner:
7,9 Millionen
Hauptstadt:
Bern
Zeitzone:
Mitteleuropäische Zeit
Amtssprache(n):
Deutsch, Französisch, Italienisch, Rätoromanisch
Staatsform:
Parlamentarische Bundesstaat
Nationalfeiertag:
01.08.
Währung:
1 Schweizer Franken (sfr) = 100 Rappen/Centimes
Knapp zwei Drittel des Landes nehmen die durchschnittlich 18002500 m hohen Alpen ein. Ein kleinerer Teil östlich des Hinter- und Alpenrheins gehört zu den vorwiegend in Graubünden gelegenen Ostalpen mit Rätikon, Silvretta, Albula und Bernina. Klimatisch besonders begünstigt ist die vom Inn durchflossene Tallandschaft des Engadin. Im Oberengadin liegen weltbekannte Fremdenverkehrsorte, u. a. Sils und Sankt Moritz.
Die Falten- und Deckfaltengebirge der Westalpen werden durch die markante Rhein-Rhône-Längstalzone in zwei Teile gegliedert. Der nördliche Teil umfasst die Glarner, Urner, Vierwaldstätter, Berner und Freiburger Alpen. Die beiden letzteren werden auch als Berner Oberland bezeichnet. Der westliche Teil bis zum Lötschenpass gehört zu den Freiburger Alpen (im Wildhorn 3248 m) und besteht aus Kreide- und Juragestein, der östliche, zur vergletscherten Finsteraarhorngruppe gehörende Teil ist aus Urgesteinen (Gneis, Schiefer, Granit) aufgebaut. Bekannte Berge sind Finsteraarhorn (4274 m), Jungfrau (4158 m), Mönch (4099 m) und Eiger (3970 m). Noch höher reichen die Gipfel im südlichen Teil der Westalpen mit den Walliser und Tessiner Alpen. Berühmtester Berg ist wohl das 4478 m hohe Matterhorn mit seiner unverwechselbaren Pyramidenform. Zweithöchstes Bergmassiv der gesamten Alpen nach dem Mont Blanc ist der Monte Rosa (in der Dufourspitze, dem höchsten Gipfel der Schweiz, 4634 m).
Neben tiefen, oft steilwandigen Tälern, hoch ragenden Gipfelfluren und Seen gehören vor allem die Gletscher zum alpinen Formenschatz. Mächtigster (87 km2) und längster (24 km) Gletscher der Alpen ist der Aletschgletscher am Südabfall der Berner Alpen. Wie die meisten Alpengletscher wird auch er ständig kleiner.
  1. Einleitung
  2. Natur und Klima
    1. Hochgebirge
    2. Kernraum Mittelland
    3. Jura
    4. Flüsse und Seen
    5. Feuchtgemäßigtes Klima
  3. Bevölkerung
    1. Viersprachige Schweiz
    2. Hoher Ausländeranteil
  4. Bildung
  5. Staat und Politik
  6. Wirtschaft und Verkehr
    1. Effektive Landwirtschaft
    2. Energiewirtschaft und Industrie
    3. Banken und Tourismus
    4. Passstraßen und Tunnel
  7. Geschichte
    1. Von der Römerzeit bis zur Entstehung der Eidgenossenschaft
    2. Helvetische Republik und Bundesverfassung
    3. 20. und 21. Jahrhundert
  8. Militär
You voted 4. Total votes: 118